120max

120max e.V.

ist ein gemeinnütziges Projekt in Berlin, das sich mit der Erprobung neuer Lebensformen im Alter unter den Bedingungen der Großstadt befasst. Ziel sind neue Formen gegenseitiger Unterstützung und Vernetzung, um möglichst lange im jeweiligen individuellen Wohnumfeld leben zu können.

Erfolgreich entwickelt wurden bisher:

  • ein Notfallsystem (Krisenmanagement)
  • ein System gegenseitiger Unterstützungsleistungen und
  • ein Informationspool in Form eines WIKI

120max hat zu diesen Themen Workshops und Erkundungsreisen durchgeführt. Eine mehrtägige Tagung über das Thema "Potentiale des Alters - Konzepte der Selbstorganisation" fand unter Beteiligung von Klaus Dörner, dem Projekt "Seniorengenossenschaft Riedlingen" und dem "Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung" (Uni Ulm) statt. Darüber hinaus hat sich der Verein an dem EU Projekt CHANCE (Griechenland, Italien, Spanien, Ungarn, Deutschland) beteiligt, in dem ein Fortbildungsprogramm für Menschen ab 55 Jahren in den verschiedenen Ländern getestet wird.