120max

Forschendes Lernen

lernen macht spass ....

Im Zentrum des Forschenden Lernens stand bei uns die Erforschung und Erprobung von verschiedenen Ansätzen zur gemeinsamen Gestaltung der Altersphase, also unserer eigenen Zukunft (Wir über uns)

Beim selbstorganisierten Forschenden Lernen geht es um eine Umkehrung der Verantwortung. Die Lernenden überlegen selbst, was sie wissen oder erforschen möchten, organisieren sich selbst und ziehen bei Bedarf Experten hinzu.

In der Pädagogik haben sich ähnliche Formen des Lernens herausgebildet, wie Projektmethode, selbstgesteuertes Lernen, entdeckendes/forschendes Lernen, exchange learning etc. Allen diesen Methoden ist gemeinsam, dass die Teilnehmer in den Bildungsprozessen selbst eine gestaltende Rolle einnehmen. Sie definieren selbst die für sie relevanten Inhalte und Methoden. Die Lernenden steuern und organisieren ihren Lernprozess, bringen sich auch als Lehrende ein, beziehen aber auch Experten und Dozenten von außen ein.

Wir initiieren bewusst einen permanenten Lernprozess, z.B. erkunden, bzw. er- lernen wir z. Zt. die Möglichkeiten, die unser Projekt "virtuelle Wohngemeinschaft" bietet (nicht alle sind im Umgang mit der Technik total fit).

Wir bestimmen selbst die Inhalte, die Methoden und die Intensität, mit der wir in Themen eindringen. Das können spontan allgemeine aktuelle Themen oder Erfahrungen einzelner im Alltag sein. Das können Themen sein, die aus unserer aktuellen Situation entstehen, das können Veranstaltungen sein, die wir besuchen oder zu denen wir Fachleute einladen.