120max

Die Technik und Bedienung

Wir haben uns für die Opensource Software "Openmeetings" entschieden.

In Kurzform funktioniert die virtWG technisch wie folgt:
In einem Raum der vertrauten Wohnung gibt es eine Station bestehend aus einem Smart-TV mit Lautsprecher, einer Weitwinkel Web-Cam mit Mikrofon.

Die Kamera und das Mikrofon lassen sich über die Fernbedienung ein- und ausschalten Das Modul ist in einem dauerhaften Betrieb, d.h. 365d/24h/60min/60sec
und der jeweilige virtuelle Mitbewohner ist an dem 120max-eigenen openmeetingsserver angemeldet.
Die Mitbewohner können sich im Prinzip daerhaft sehen und hören, haben aber die volle Kontrolle über den Vorgang.
Die visiulle und auditive Schnittstelle wird hierbei von dem openmeetings-Zeichenbrett gebildet,
siehe hierzu openmeeting-tool